Bewerbung für das Sommersemester 2018

Fristen, Termine und Verfahren

Anmeldefrist für die Eignungsprüfung mit Einreichung von Bewerbungsunterlagen und Mappe: 1. bis 31. Oktober 2017. Bei Bestehen des ersten Teils der Eignungsprüfung folgt Anfang Dezember 2017 als zweiter Teil ein Gespräch mit der Auswahlkommission.

Bewerbung um einen Studienplatz mit dem Ergebnis der Eignungsprüfung bis zum 15. Januar 2018. Nächster Studienbeginn: März 2018.

Hinweise zur Zusammenstellung der Bewerbungsmappe

Notwendige Bestandteile der Bewerbung sind das Formblatt zur Bewerbung (Downoladlink s.u.) und die Arbeitsproben mit kurzer Dokumentation. Die Mappe soll zudem ein Motivationsschreiben / Letter of Intent enthalten, in dem das eigene Interessensgebiet beschrieben und ein inhaltliches Konzept für den Master — insbesondere in Form möglicher Master-Projekte — dargelegt wird. Bei abgeschlossenem Vorstudium soll mit der Bewerbung eine beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses und eine Exmatrikulationsbescheinigung eingereicht werden. Ist das Vorstudium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen, so soll ein Schreiben vom Prüfungsamt oder der betreuenden Professorin / dem betreuenden Professor mit dem voraussichtlichen Zeitpunkt des Studienendes beigelegt werden. Darüber hinaus können ggf. weitere Zeugnisse, Empfehlungsschreiben etc. eingereicht werden.

Als Arbeitsproben sind elektronische / digitale Original-Arbeiten oder Projektdokumentationen möglich, aber auch Arbeiten auf Papier oder in anderen Medien. Digitale Arbeiten sollten möglichst als Files in einem üblichen Dateiformat (z.B. Quicktime / h.264, MPEG 4, TIFF, WAV/AIFF) auf beschriftetem Datenträger (CD-ROM, DVD-ROM, Flash) eingereicht werden. Video-DVD oder Audio-CD sind ebenfalls möglich. Beispiele für Arbeitsproben sind Video, Trickfilm, Sounddesign, Soundscape, Musikproduktion, Website, Lichtinstallation, installative / interaktive Arbeit... Zu jeder Arbeitsprobe soll eine kurze Beschreibung auf Papier beigelegt werden, in der Konzept und Umsetzung und bei Gruppenarbeiten der eigene Anteil beschrieben sind.

Bewerber für mit Interessensschwerpunkt Forschung und Entwicklung stellen ihre Arbeitsproben bevorzugt aus Projektdokumentationen, Veröffentlichungen oder Fachvorträgen zusammen; besonders wichtig ist hier außerdem ein Konzept für das eigene Forschungs-/Entwicklungsvorhaben (Forschungsskizze) im Master.